Gratis bloggen bei
myblog.de

Geschichte "Alles wird anders!!!"

--------------------Kapitel1---------------------------

Also es waren grade Weihnachtsferien und ich lag auf meien Bett in meien Zimmer und langweihelte mich, da kam meien Mutter rein "Hast du schon angefagen zu Packen?"ach ja der satnd der Dinge war so wir mussten umziehen da mein Vater keine arbeit hier in Oldenburg fand.Da hatte meien Vater vor ca. einer Woche ein Jobangebot in der nähe von Magdeburg bekommen und jetzt his es unmziehen , ich fand das garnicht gut ich musste meien ganzen Freunde hier zurück lassen das tat mir ziehmlich weh vorallem meien beste freundin die ich schon 9ein halb jahre kannte und nen voll guten kumpel mit den ich immer mit unser Hunden spazieren ging und über alles reden konnte.Ich war total in meien Gedancken versuncken.Ich hörte meien Mutter sagen "Hey Sabrina ,ich hab dich gard was gerfragt "ich musste erst mal klar dencken und antwortet "Nee, noch nicht wirklich " "Dann fang jetzt bitte mal an "sie stampfte aus mien Zimmer. Ich fing an ohne grosse lust an zu packen. Es standen jetzt schon mehere Umzugskartongs in mien kleien Zimmer, als es an meiner Tür klopfte "JA" die Tür ging auf und Jule kamm hinein , Jule war meien beste freundin die ich schon so lange kannte."Ey, du na wier gehts ?"sie hatte ein berites grinsen auf ihren gesicht "Ja, ganz gut aber ich will nicht weg "Du , Säbs " neben bei bemerkt das war mein Spitztname "Ja, was ist sag jetzt mal endlich was mit dir loss ist!""Also sieh dich mal bitte was neues an und mach dir die Harre und so also du weist schon so das du weg gehen kannst." Ich stellet grade fest das ich einfach schrecklich aussah .Ich stapfte ins Bad und fing mich an fertig zu machen ,"wo die wohl mit mir hin ging ich hatte keinen Plan wo es hin gehen sollte " dann lief ich schnell in mein Zimmer und zog mir schnell noch ne Jeans an und Zog meien grünen lieblingst Pullover an."Man ,Säbs wo bleiebst du den wir müssen loss " "Aber , meien eltern wissen die wo ich hin gehe?"In den moment kam mien Mutter hinein "Ihr müsst loss " ich schaute sie fargend an so nach dem motto "Äh , du weist wo wir hin wollen und ich nicht " Ehe ich mich versah saß ich schon im Auto von Jules Eltern ,und wusste nicht wo es hin ging."Du ,jule wo fahren wir eigendlich hin" Jule grinste mich nur an "Das wird nicht verraten" .Ich stecke mir die Ohrstöbsel in die Ohren und hörte Tokio Hotel ,dass war meien absolute Lieblingsband zurzeit .Wie gerne wäre ich noch auf ein Konzert gegangen aber konnte nicht weil meine Eltern immomnet kein Geld für eine Karte hatten ,weil wir umziehen mussten.Ich galub heute ist ein Konzert in Bremen ."Wie gern wär ich jetzt dort " dachte ich laut ."Hey was ist loss mit dir " schaute mich Jule fargend an "Ach , nichts" und ich kuschelte mich an Jule. Nach ca. 45 minuten fahrt waren wir angekommen ."Ich dachte ich sehe nicht richtig "da satnden wir vor eiener großen Halle und dort standen auch noch meine ganzen Freunde aus der Schule und so ."Äh ,was ist hier den loss?""Was macht ihr den alle hier ?" "Also,Säbs das ist unser abschiedsgeschneck für dich."versuchte mir Jule zu erklären "Was""Was meint Ihr?" Floh deute auf ein schild ich began erst jetzt richtrig zu schecken was hier loss war ich kucket mindesten 15 mal drauf ."Ein Konzert von Tokio Hotel?" Ich war voller freude und wir alles zusammen stiefelten loss in richting Konzerthalle .
Dort angekommen reihnten wir uns in die noch nicht so lange Warteschlange ein es satnden so ca.45 leute vor uns also nicht viel .Das Konzert beginnt ja auch erst in 2 Stunden "wisst ihr was ihr seit verrückt "sagte ich zu Jule und Floh und zu den anderen auch ,ich nahm sie erst mal alle ganz dolle in den Arm und bedanckte mich ganz herzlich bei ihnen.Endlich war es so weit es war einlass in die Halle zu den ganzen glück das ich hatte satnden wir auch noch in der ersten Reihe ."SCHREI BIS DU, DU SELBST BIST"sangen ich und jule mit es war einfach alles mega geil und dann kam die stelle wo Bill immer ein Mädchen aus dem Publikum auf dir Bühne holte .Da stubste mich Jule "Was ist den schrie ich sie an ?" "Man Säbs Bill zeigt auf dich , geh schon hoch." Da merkte ich auch das er mit seien Finger auf mich zeigte und eh mich versah sand ich mit ihm auf der Bühne ,es war einfach nur noch geil ich sag mit ihn den Song zuende es war ein mega Gefühl vor tauseden von kreischenden girls zu singen .Dann war das lied auch schon zu ende und ich ging von der Bühne ,Bill nahm mich noch kurz in den Arm und ich ging wieder runter zu Jule und den andern.Der rest des Konzertets verging total schnell ich fand zu schnell , aber es war mega geil gewehsen.Dann saßen wir auch schon wieder bei Jules Eltern im Auto ich war total müde ,aber zum glück waren ja ferien ich lehte mich an Flohs schulter der jetzt auch bei Jule mit im auto saß.Und ehe ich mich versah war ich auch schon eingeschalfen ."Hey,Säbs aufwachen " ich merkte wir mir jemand über die wange strich es war Jule und ich war schon wieder weit weg in meien Träumen ,ich war echrt vertig dan nahm Floh mich auf den Arm und trug mich in mein zimmer ."Ich glaub wir lassen sie besser schlafen "hörte ich Floh leise noch zu Jule sagen "Ja , ich glaub das war einfach zu viel aufregung für sie "wir können sie ja morgen wieder besuchen .Sie schlossen meine Zimmmertür und machten das licht aus .


---------------------Kapitel 2---------------------------

Am nächsten morgen wachte ich nur sehr langsam auf ,ich schaute auf den Wecker ,was schon so spät es war fast elf uhr mittags ,ich stand auf und machte mich vertig und ging runter zum Frühstück .Meined Mutter sagte "wollen wir noch gleich nach Cytat fahren?"ich nickte ihr zu ,Cytat war mein Pflegepferd ich ritt für mein leben gerne ich wollte mich noch von ihm verabschieden ,weil wir ja morgen schon nach Magdeburg ziehen würden .Also ging die fahrt loss Jule kamm auch mit zur unterstützung das der abschied mir nicht so schwer viel .Da saßen wir nun im wagen meiner Mutter ."So Sabrina wir sind da ,soll ich mit hinnein kommen ?"fragte sie mich .Ich schütelte den Kopf was nein heißen sollte "ich schaff das schon außerdem kommt Jule auch noch mit "Meien Mutter warte dann im wagen .Ich stieg dann mit Jule aus und wir gingen richtung Stalltür .Ich dachte "das wird das letzte mal sein das ich durch diese tür gehen muss " .Jule schaute mich an und ich glaub sie wusste was in mir vorging .Sie machte die Stalltür auf und wir gingen hinein .Da war auch schon Antje die besitzerin von Cyta ."Hallo ,Sabrina na wie gehts den so ?" fagte sie mich aber da sah sie zu mir und sah das es mir nicht gut ging .Ich öffnete die Box von Cytat ich nahm ihn in den arm und musste anfabgen zu weinen mir kulerten die Tränen übers das gesicht und ich verbaschiedet mich von ihm .Antje nahm mich in den Arm und flüssterte mir ins Ohr "Du kannst ihn immer besuchen kommen wenn du willst " ich konnte nicht aufhören zu weihnen, Jule nahm mich in den arm und sagte "ich glaub es ist besser wir gehen jetzt."Ich nickte ihr zu und ich verabschiedete mich noch vob denn ganzen leuten die garde im stall wahren "Ach ,halt warte mal Sabrina ich habe noch etwas für dich "Ich drehte mich um sie gab mir eien bild von mir und Cytat , ich weis garnicht wann sie dass mal gemacht hatte es war ein tolles bild ich war dort grade auf eien Tunier mit ihem da hab ich den 2 platz gemacht .Ich nahm Antje nochmals in den arm und bedackte mich für das bild ich weihnte immer noch .Jule nahm mich in den arm und wir gingen zum Auto wo meine Mutter schon wartrete.Sie sah mich an fragte "Geht es Sabrina ?"willst nach hause oder willst du noch ins Cadyleg ,ja das gab es auch noch, ich spielte seit etwa 2 Jahren E-Bass das Cadyleg war ein Jugendzentrum in Oldenburg ,meine Mutter fuhr mich dort auch noch hin wollte mich schließelich auch noch von ihnen verabschieden .Dort angekommen wischte ich mir dir tränen aus meien Gesicht und ging hinein ."Hallo,Säbs " hörte ich jemanden sagen es war mein Muiskleher ,von ihm verabschiedet ich mich auch noch das ging aber auch nicht ohne trännen ,dann verabschiedete ich mich auch noch von der ganzen manschaft , also meien ganzen freunde die ich dort hatte von ihnen bekamm ich auch noch ein Bild es war auch ein mega schönes Ich war mit meien ganzen kammerraden daruf zu sehen mit unsern gitarren schlagzeug und E-bässen .Ich ging zum Auto und wir fuhren alle zusammen nach hause .Ich ging in mein Zimmer und packte meine restlichen sachen ein und verstaute schon einge der umzugskartongs in den großen lastwagen der vor unser Tür stand.Ich ging ins bett und schlief spät in der dieser Nacht ein.
.Start.
.Kontakt.
.Gästebuch.
.Pageseite.
.Pageseite.
.Pageseite.
.Pageseite.
.Pageseite.
.Pageseite.

.Host.
.Designer.
.Picture.

Geschichte "Alles wird anders!!!"

--------------------Kapitel1---------------------------

Also es waren grade Weihnachtsferien und ich lag auf meien Bett in meien Zimmer und langweihelte mich, da kam meien Mutter rein "Hast du schon angefagen zu Packen?"ach ja der satnd der Dinge war so wir mussten umziehen da mein Vater keine arbeit hier in Oldenburg fand.Da hatte meien Vater vor ca. einer Woche ein Jobangebot in der nähe von Magdeburg bekommen und jetzt his es unmziehen , ich fand das garnicht gut ich musste meien ganzen Freunde hier zurück lassen das tat mir ziehmlich weh vorallem meien beste freundin die ich schon 9ein halb jahre kannte und nen voll guten kumpel mit den ich immer mit unser Hunden spazieren ging und über alles reden konnte.Ich war total in meien Gedancken versuncken.Ich hörte meien Mutter sagen "Hey Sabrina ,ich hab dich gard was gerfragt "ich musste erst mal klar dencken und antwortet "Nee, noch nicht wirklich " "Dann fang jetzt bitte mal an "sie stampfte aus mien Zimmer. Ich fing an ohne grosse lust an zu packen. Es standen jetzt schon mehere Umzugskartongs in mien kleien Zimmer, als es an meiner Tür klopfte "JA" die Tür ging auf und Jule kamm hinein , Jule war meien beste freundin die ich schon so lange kannte."Ey, du na wier gehts ?"sie hatte ein berites grinsen auf ihren gesicht "Ja, ganz gut aber ich will nicht weg "Du , Säbs " neben bei bemerkt das war mein Spitztname "Ja, was ist sag jetzt mal endlich was mit dir loss ist!""Also sieh dich mal bitte was neues an und mach dir die Harre und so also du weist schon so das du weg gehen kannst." Ich stellet grade fest das ich einfach schrecklich aussah .Ich stapfte ins Bad und fing mich an fertig zu machen ,"wo die wohl mit mir hin ging ich hatte keinen Plan wo es hin gehen sollte " dann lief ich schnell in mein Zimmer und zog mir schnell noch ne Jeans an und Zog meien grünen lieblingst Pullover an."Man ,Säbs wo bleiebst du den wir müssen loss " "Aber , meien eltern wissen die wo ich hin gehe?"In den moment kam mien Mutter hinein "Ihr müsst loss " ich schaute sie fargend an so nach dem motto "Äh , du weist wo wir hin wollen und ich nicht " Ehe ich mich versah saß ich schon im Auto von Jules Eltern ,und wusste nicht wo es hin ging."Du ,jule wo fahren wir eigendlich hin" Jule grinste mich nur an "Das wird nicht verraten" .Ich stecke mir die Ohrstöbsel in die Ohren und hörte Tokio Hotel ,dass war meien absolute Lieblingsband zurzeit .Wie gerne wäre ich noch auf ein Konzert gegangen aber konnte nicht weil meine Eltern immomnet kein Geld für eine Karte hatten ,weil wir umziehen mussten.Ich galub heute ist ein Konzert in Bremen ."Wie gern wär ich jetzt dort " dachte ich laut ."Hey was ist loss mit dir " schaute mich Jule fargend an "Ach , nichts" und ich kuschelte mich an Jule. Nach ca. 45 minuten fahrt waren wir angekommen ."Ich dachte ich sehe nicht richtig "da satnden wir vor eiener großen Halle und dort standen auch noch meine ganzen Freunde aus der Schule und so ."Äh ,was ist hier den loss?""Was macht ihr den alle hier ?" "Also,Säbs das ist unser abschiedsgeschneck für dich."versuchte mir Jule zu erklären "Was""Was meint Ihr?" Floh deute auf ein schild ich began erst jetzt richtrig zu schecken was hier loss war ich kucket mindesten 15 mal drauf ."Ein Konzert von Tokio Hotel?" Ich war voller freude und wir alles zusammen stiefelten loss in richting Konzerthalle .
Dort angekommen reihnten wir uns in die noch nicht so lange Warteschlange ein es satnden so ca.45 leute vor uns also nicht viel .Das Konzert beginnt ja auch erst in 2 Stunden "wisst ihr was ihr seit verrückt "sagte ich zu Jule und Floh und zu den anderen auch ,ich nahm sie erst mal alle ganz dolle in den Arm und bedanckte mich ganz herzlich bei ihnen.Endlich war es so weit es war einlass in die Halle zu den ganzen glück das ich hatte satnden wir auch noch in der ersten Reihe ."SCHREI BIS DU, DU SELBST BIST"sangen ich und jule mit es war einfach alles mega geil und dann kam die stelle wo Bill immer ein Mädchen aus dem Publikum auf dir Bühne holte .Da stubste mich Jule "Was ist den schrie ich sie an ?" "Man Säbs Bill zeigt auf dich , geh schon hoch." Da merkte ich auch das er mit seien Finger auf mich zeigte und eh mich versah sand ich mit ihm auf der Bühne ,es war einfach nur noch geil ich sag mit ihn den Song zuende es war ein mega Gefühl vor tauseden von kreischenden girls zu singen .Dann war das lied auch schon zu ende und ich ging von der Bühne ,Bill nahm mich noch kurz in den Arm und ich ging wieder runter zu Jule und den andern.Der rest des Konzertets verging total schnell ich fand zu schnell , aber es war mega geil gewehsen.Dann saßen wir auch schon wieder bei Jules Eltern im Auto ich war total müde ,aber zum glück waren ja ferien ich lehte mich an Flohs schulter der jetzt auch bei Jule mit im auto saß.Und ehe ich mich versah war ich auch schon eingeschalfen ."Hey,Säbs aufwachen " ich merkte wir mir jemand über die wange strich es war Jule und ich war schon wieder weit weg in meien Träumen ,ich war echrt vertig dan nahm Floh mich auf den Arm und trug mich in mein zimmer ."Ich glaub wir lassen sie besser schlafen "hörte ich Floh leise noch zu Jule sagen "Ja , ich glaub das war einfach zu viel aufregung für sie "wir können sie ja morgen wieder besuchen .Sie schlossen meine Zimmmertür und machten das licht aus .


---------------------Kapitel 2---------------------------

Am nächsten morgen wachte ich nur sehr langsam auf ,ich schaute auf den Wecker ,was schon so spät es war fast elf uhr mittags ,ich stand auf und machte mich vertig und ging runter zum Frühstück .Meined Mutter sagte "wollen wir noch gleich nach Cytat fahren?"ich nickte ihr zu ,Cytat war mein Pflegepferd ich ritt für mein leben gerne ich wollte mich noch von ihm verabschieden ,weil wir ja morgen schon nach Magdeburg ziehen würden .Also ging die fahrt loss Jule kamm auch mit zur unterstützung das der abschied mir nicht so schwer viel .Da saßen wir nun im wagen meiner Mutter ."So Sabrina wir sind da ,soll ich mit hinnein kommen ?"fragte sie mich .Ich schütelte den Kopf was nein heißen sollte "ich schaff das schon außerdem kommt Jule auch noch mit "Meien Mutter warte dann im wagen .Ich stieg dann mit Jule aus und wir gingen richtung Stalltür .Ich dachte "das wird das letzte mal sein das ich durch diese tür gehen muss " .Jule schaute mich an und ich glaub sie wusste was in mir vorging .Sie machte die Stalltür auf und wir gingen hinein .Da war auch schon Antje die besitzerin von Cyta ."Hallo ,Sabrina na wie gehts den so ?" fagte sie mich aber da sah sie zu mir und sah das es mir nicht gut ging .Ich öffnete die Box von Cytat ich nahm ihn in den arm und musste anfabgen zu weinen mir kulerten die Tränen übers das gesicht und ich verbaschiedet mich von ihm .Antje nahm mich in den Arm und flüssterte mir ins Ohr "Du kannst ihn immer besuchen kommen wenn du willst " ich konnte nicht aufhören zu weihnen, Jule nahm mich in den arm und sagte "ich glaub es ist besser wir gehen jetzt."Ich nickte ihr zu und ich verabschiedete mich noch vob denn ganzen leuten die garde im stall wahren "Ach ,halt warte mal Sabrina ich habe noch etwas für dich "Ich drehte mich um sie gab mir eien bild von mir und Cytat , ich weis garnicht wann sie dass mal gemacht hatte es war ein tolles bild ich war dort grade auf eien Tunier mit ihem da hab ich den 2 platz gemacht .Ich nahm Antje nochmals in den arm und bedackte mich für das bild ich weihnte immer noch .Jule nahm mich in den arm und wir gingen zum Auto wo meine Mutter schon wartrete.Sie sah mich an fragte "Geht es Sabrina ?"willst nach hause oder willst du noch ins Cadyleg ,ja das gab es auch noch, ich spielte seit etwa 2 Jahren E-Bass das Cadyleg war ein Jugendzentrum in Oldenburg ,meine Mutter fuhr mich dort auch noch hin wollte mich schließelich auch noch von ihnen verabschieden .Dort angekommen wischte ich mir dir tränen aus meien Gesicht und ging hinein ."Hallo,Säbs " hörte ich jemanden sagen es war mein Muiskleher ,von ihm verabschiedet ich mich auch noch das ging aber auch nicht ohne trännen ,dann verabschiedete ich mich auch noch von der ganzen manschaft , also meien ganzen freunde die ich dort hatte von ihnen bekamm ich auch noch ein Bild es war auch ein mega schönes Ich war mit meien ganzen kammerraden daruf zu sehen mit unsern gitarren schlagzeug und E-bässen .Ich ging zum Auto und wir fuhren alle zusammen nach hause .Ich ging in mein Zimmer und packte meine restlichen sachen ein und verstaute schon einge der umzugskartongs in den großen lastwagen der vor unser Tür stand.Ich ging ins bett und schlief spät in der dieser Nacht ein.

Gratis bloggen bei
myblog.de