Gratis bloggen bei
myblog.de

--------------------------Kapitel 3---------------------------------

Am nächsten morgen wegte mich meine Mutter . Wir packten zusammen denn rest ein bis das ganze haus leer alle waren schon draußen und warteten nur noch auf mich , nun stand ich dort untem im fluhr ich schaute mich um machte die Tür zu .Jetzt war der große abschied von Jule und Floh der mittletweihle auch gekommmen war .Ich fing wieder an zu weinen und nahm Floh in den arm er streichelte mir sanft über dir harre "Ich werde dich nie vergessen " er gab mir auch noch ein abschieds geschenck "Aber erst aufmachen wenn du in Magdeburg bist " nickte und gab ihn noch eien kuss auf die wange .Jetzt war Jule darn sie nahm mich ganz fest in den arm und mir und ihr kullerten wieder trännen über die wangen ich gab ihr eien kuss auf die wange und veabschiedet mich von denn beiden nochmal "Halt "schrie Jule ich sass schon fast in unsen voll bepackten Auto ."Ja , was ist den ?"sagte ich mit einen Kloß im Hals."Du, hast dein geschenck vergessen."sie gab es mir ich versprach es auch erst in Maggdeburg auf zu machen .Ich weihnet noch ca, eine halbe stunde im Auto bis ich dann einschlief.

"Aufwachen ,meine kleine ,wir sind an einer Rastätte du solltes beser mal aussteigen und mal etwas frische Luft tancken " sagte meien Mutter und meien Vater zu mir . Ich stieg aus und streckte mich erst mal ."Du , mama wann sind wir den endlich in Magddeburg?"fragte ich sie."So in etwa 11/2 Stunden allso nicht mehr so lange ,meine kleine. "Ich ging noch schnell auf die toilette und dann ging die fahr auch schon weiter .Ich steckte mir die Ohrstöbsel meines Mp-3 Players in die ohren und hörte "Wenn nichts mehr geht werd ich ein Engel sein " von Tokio Hotel ich erinneret mich an das Konzert wie wir alle dort zusammen waren .Ganz in meinen gedancken versuncken mekte ich garnicht das wir von der Autobahn fuhren . Mein Vater meinte es wäre nicht meht so weit ich sah sogar eien Musikschule und fagte gleich meine eltern ob ich dort mal hin gehen durfte sie sagten ja .Nach noch etwa 5minuten waren wir da ,das auto parkte vor einen kleinen Haus das meien Eltern angemiehte hatten .Kurz darauf kam aich der Lastwagen mit den umzugskartongs .Ich stand im Vorgarten unseres Hauses ich dachte ich sehe nich reichtig es sah aus als wäre es Georg von Tokio Hotel er war der Bassist der Band während er vorbei ging sagte ich "Hallo" Ihm er drehte sich um sagte "Hi, bist du neu hier?" ich nickte und da ging er wieder weiter, er sagte noch kurz "Schüss" ich auch .Ich konnte es noch garnicht glauben schon hier und da habe ich auch noch mit Georg von Tokio Hotel gesprochen.Ich ging ganz veblüfft ins Haus ,wie ich grade feststellte das das ich auch nich nicht kannte. "Komm ,Sabrina ich zeig dir dein Zimmer." sagte mien Mutter zu mir ,wir stampften die treppe hoch und da war es mein neues Zimmer es war gelb gestrichen mein bett war auch schon aufgebaut die schräcke auch schon teile weise .Es daueret ein paar tage bis wir uns eingerichtet hatten .



-------------------------Kapitel 4---------------------------------

Es waren jetzt noch etwa eine woche Schulferien .Ich schlenderte in mein Zimmer ,ich schaute mich voller langeweihle um .Da sah ich meinen E-bass.Da viel mir wieder ein das ich nicht weit weg hier eine Musikschule gesehen hatte .Ich ging ruter zu miener Mutter die grade in der Küche saß "du Mama darf da,mal zu dieser Musikschule gehen "sie schaute mich an"klar dafts du das ,aber ruf vohher an ,ok " ich nickte ihr zu und suchte das Telfonbuch raus .Ich schlug unter Musikschulen nach es gab nicht viele da war auch schon die nummer .Dann grif ich mir gleich unser Telefon und rief dort an .Eine Stimme am telefonb sagte "du ,kannst gerne gleich vorbei kommen habe grade noch einen Platz frei du kannst ihn haben."dann sagte er noch schüss und ich auch ."Mama , ich soll gfleich kommen ,darf hin "sie nickte mir zu ich rannte die treppe hoch und packte gleich meinen bass ein .Ich ging ruter zog mir eine jacke an und schwang mich auf mein Fahrad .


Dort angekommen war ich erst mal völlig außer pusste .Die Tür satnd offen ich ging hineien ."Hallo"sagte ich schüchtern .Da kamm au ch schon ein Mann "Du ,musst Sabrina sein " ich nickte "Dann ,komm mit wir gehen in einen Übungsraum."Dann musste ich erst mal erzählen wie ich hier her gekommen bin und wie lange ich schon spile einfach all so nen kram halt ."Was ,willst du den geren lernen ?" "Ich würde gerne,Gegen meien Willen von Tokio Hotel spielen .Er grinste mich nur an ,dann fingen wir auch an zu spielen es war garnicht so schwer ."So,Sabrina die zeit ist um " er lobte mich noch weil er noch nie jemand hatte der das so schnell gelernt hatte ."Findest du alleien hinaus ?" ich nickte .Ich schloss die tür und satnd im Fluhr ich traute meien Augen nicht dort saßen Bill,Tom, Gustav und Georg auf den Sofa ."Hallo ,hast du da garde gespilet " fregte mich Bill .Ich nickte nur .Bill sagte noch zu Georg "Ich glaub du bekommst konkurenz ."Georg schaute Bill grimig an ."Hey haben wir uns nicht schon mal gesehen," fragte mich Georg ."Ja ,haben wir ,du bist an unseren Haus vorbei gegagen ,ich bin neu hier her gezogen ich sand garde im Vorgarten." "Ah,jetzt weis ich wieder."sagte er mit eien breiten Grinsen im Gesicht ."Warte,mal ich kenn dich auch irgendwo her "schaute mich Bill fagend an ."Ja,kann sein ich habe mit dir schrei in Bremen auf der Bühne gesungen." "Ah ,jetzt weis ich wieder "er schaute mich an "und was machst du jetzt hier ?"Und ich fing nun an zu erzählen sie hörten alle vier gespannt zu ,es sah einfach nur geil aus wie sie dort wie dir Hühner auf der stange saßen und mir zuhörten .Dann hatte ich alles erzählt was zu erzählen war und verabschiedete mich von ihnen und fuhr nach Hause .


Dort angekommen musste ich erst mal die ganze geschichte meinen Eltern erzählen ,und musst auch gleich noch Jule anruffen und erzählte ihr alles sie war total begeistert und wir telefonierten fast nich zwei stunden .Dann beschloß ich ins bett zu gehen denn ich war total müde und ich träumte davon was am vortag alles so passiert war .Ich wachte am morgen gegen 9 uhr auf zog mich schimickte mich ein wenig und gin runter zum frühstück .Meine Mutter hatte eien zettel auf den Tisch gelgt das sie arbeiten seie. Ich räumte den Tisch garade ab da klingelte es an der Tür "wer das wohl sein könnte? " ich machte die tür auf und dort stand ein Mädchen ."Hallo ,ich bin Jana die schewester von Bill und Tom" ich schauite sie fagend an "und was willllst du dann hier?" "Ja ,Bill meinte zu mir du kennst hier noch niemmand ,da habe ich mir gedacht ich komm vorbei um dich kennzulernen ." Ich faste es noch garnicht die Drillingsschwester von Tom und Bill satnd vor mir und wollte mich kennlernen ."Ok, und was machen wir jetzt Jana ?" ach willst du mit zu mir nach hause kommen ?" Da schnappte ich mir mien jacke und kritzelte schnell auf eien Zettel das ich weg gegangen war .Wir schlenderten die Straße hinunter und unterhileten uns ,dann warten wir auf den Bus der dann auch schnell kam. Wir fuhren nach Loitsche und stiegen dann aus den Bus und gingen zu den Haus wo Jana wohnte also sie und nebenbei bemerkt auch alle drei behrühmten Kaullitz Drillinge .

Ich schaute ganz ersatunt als ich vor den Haus der Kaulitz Familie stand es war nichts besonders aber war trotzdem verblüfft."Hey was ist ´den loss ,Sabrina das ist nur ein ganz normales Haus "und siw zog mich ins Haus ."so hier wohne ich "sagte sie und ich brachze immer noch kein wort herraus ."Du ,darfst ruhig auch mal was sagen ,Sabrina," sagte sie mit ein fetten grinsen im gesicht "ja das ist ein echt tolles Haus "stoterte ich nur ."Wollen wir mal rauf gehen in mien Zimmer und Bill und Tom hallo sagen " fragte sie mich und ich nickte .Wir huschten die treppe rauf und da war auch schon Janas Zimmer "komm rein "sagte sie wir laberten den genzen nachmittag noch wir waren total am lachen da ging die Tür auf und es steckten sich zwei Köpfe durch die Tür es waren Bill und Tom "dürfen wir rein kommen " jana kzckte mich fragend an und ich nickte ihr nur zu "Ja, dürft ihr." "Hey ,Sabrina na wie gefällt dir user schwster denn so ?"fragten sie mich und begrüßten mich erst mal . "Ähm,sie ist total nett ,dancke das du sie zu mir geschickt habt .""Ja ich dachte du könntst ein wenig geselltscchaft gebrauchen .So ging der nachmittag auch noch schnell zuende Jana barchte mich noch zum bus und ich fuhr nac hause .Ich verbarchte noch viele meiener freien Tge bei Jana oder sie bei mir sie stellte mir auch noch eine Freundin vor die Jojo hieß mit der versand ich mich auch gelich auf anhieb .
.Start.
.Kontakt.
.Gästebuch.
.Pageseite.
.Pageseite.
.Pageseite.
.Pageseite.
.Pageseite.
.Pageseite.

.Host.
.Designer.
.Picture.

--------------------------Kapitel 3---------------------------------

Am nächsten morgen wegte mich meine Mutter . Wir packten zusammen denn rest ein bis das ganze haus leer alle waren schon draußen und warteten nur noch auf mich , nun stand ich dort untem im fluhr ich schaute mich um machte die Tür zu .Jetzt war der große abschied von Jule und Floh der mittletweihle auch gekommmen war .Ich fing wieder an zu weinen und nahm Floh in den arm er streichelte mir sanft über dir harre "Ich werde dich nie vergessen " er gab mir auch noch ein abschieds geschenck "Aber erst aufmachen wenn du in Magdeburg bist " nickte und gab ihn noch eien kuss auf die wange .Jetzt war Jule darn sie nahm mich ganz fest in den arm und mir und ihr kullerten wieder trännen über die wangen ich gab ihr eien kuss auf die wange und veabschiedet mich von denn beiden nochmal "Halt "schrie Jule ich sass schon fast in unsen voll bepackten Auto ."Ja , was ist den ?"sagte ich mit einen Kloß im Hals."Du, hast dein geschenck vergessen."sie gab es mir ich versprach es auch erst in Maggdeburg auf zu machen .Ich weihnet noch ca, eine halbe stunde im Auto bis ich dann einschlief.

"Aufwachen ,meine kleine ,wir sind an einer Rastätte du solltes beser mal aussteigen und mal etwas frische Luft tancken " sagte meien Mutter und meien Vater zu mir . Ich stieg aus und streckte mich erst mal ."Du , mama wann sind wir den endlich in Magddeburg?"fragte ich sie."So in etwa 11/2 Stunden allso nicht mehr so lange ,meine kleine. "Ich ging noch schnell auf die toilette und dann ging die fahr auch schon weiter .Ich steckte mir die Ohrstöbsel meines Mp-3 Players in die ohren und hörte "Wenn nichts mehr geht werd ich ein Engel sein " von Tokio Hotel ich erinneret mich an das Konzert wie wir alle dort zusammen waren .Ganz in meinen gedancken versuncken mekte ich garnicht das wir von der Autobahn fuhren . Mein Vater meinte es wäre nicht meht so weit ich sah sogar eien Musikschule und fagte gleich meine eltern ob ich dort mal hin gehen durfte sie sagten ja .Nach noch etwa 5minuten waren wir da ,das auto parkte vor einen kleinen Haus das meien Eltern angemiehte hatten .Kurz darauf kam aich der Lastwagen mit den umzugskartongs .Ich stand im Vorgarten unseres Hauses ich dachte ich sehe nich reichtig es sah aus als wäre es Georg von Tokio Hotel er war der Bassist der Band während er vorbei ging sagte ich "Hallo" Ihm er drehte sich um sagte "Hi, bist du neu hier?" ich nickte und da ging er wieder weiter, er sagte noch kurz "Schüss" ich auch .Ich konnte es noch garnicht glauben schon hier und da habe ich auch noch mit Georg von Tokio Hotel gesprochen.Ich ging ganz veblüfft ins Haus ,wie ich grade feststellte das das ich auch nich nicht kannte. "Komm ,Sabrina ich zeig dir dein Zimmer." sagte mien Mutter zu mir ,wir stampften die treppe hoch und da war es mein neues Zimmer es war gelb gestrichen mein bett war auch schon aufgebaut die schräcke auch schon teile weise .Es daueret ein paar tage bis wir uns eingerichtet hatten .



-------------------------Kapitel 4---------------------------------

Es waren jetzt noch etwa eine woche Schulferien .Ich schlenderte in mein Zimmer ,ich schaute mich voller langeweihle um .Da sah ich meinen E-bass.Da viel mir wieder ein das ich nicht weit weg hier eine Musikschule gesehen hatte .Ich ging ruter zu miener Mutter die grade in der Küche saß "du Mama darf da,mal zu dieser Musikschule gehen "sie schaute mich an"klar dafts du das ,aber ruf vohher an ,ok " ich nickte ihr zu und suchte das Telfonbuch raus .Ich schlug unter Musikschulen nach es gab nicht viele da war auch schon die nummer .Dann grif ich mir gleich unser Telefon und rief dort an .Eine Stimme am telefonb sagte "du ,kannst gerne gleich vorbei kommen habe grade noch einen Platz frei du kannst ihn haben."dann sagte er noch schüss und ich auch ."Mama , ich soll gfleich kommen ,darf hin "sie nickte mir zu ich rannte die treppe hoch und packte gleich meinen bass ein .Ich ging ruter zog mir eine jacke an und schwang mich auf mein Fahrad .


Dort angekommen war ich erst mal völlig außer pusste .Die Tür satnd offen ich ging hineien ."Hallo"sagte ich schüchtern .Da kamm au ch schon ein Mann "Du ,musst Sabrina sein " ich nickte "Dann ,komm mit wir gehen in einen Übungsraum."Dann musste ich erst mal erzählen wie ich hier her gekommen bin und wie lange ich schon spile einfach all so nen kram halt ."Was ,willst du den geren lernen ?" "Ich würde gerne,Gegen meien Willen von Tokio Hotel spielen .Er grinste mich nur an ,dann fingen wir auch an zu spielen es war garnicht so schwer ."So,Sabrina die zeit ist um " er lobte mich noch weil er noch nie jemand hatte der das so schnell gelernt hatte ."Findest du alleien hinaus ?" ich nickte .Ich schloss die tür und satnd im Fluhr ich traute meien Augen nicht dort saßen Bill,Tom, Gustav und Georg auf den Sofa ."Hallo ,hast du da garde gespilet " fregte mich Bill .Ich nickte nur .Bill sagte noch zu Georg "Ich glaub du bekommst konkurenz ."Georg schaute Bill grimig an ."Hey haben wir uns nicht schon mal gesehen," fragte mich Georg ."Ja ,haben wir ,du bist an unseren Haus vorbei gegagen ,ich bin neu hier her gezogen ich sand garde im Vorgarten." "Ah,jetzt weis ich wieder."sagte er mit eien breiten Grinsen im Gesicht ."Warte,mal ich kenn dich auch irgendwo her "schaute mich Bill fagend an ."Ja,kann sein ich habe mit dir schrei in Bremen auf der Bühne gesungen." "Ah ,jetzt weis ich wieder "er schaute mich an "und was machst du jetzt hier ?"Und ich fing nun an zu erzählen sie hörten alle vier gespannt zu ,es sah einfach nur geil aus wie sie dort wie dir Hühner auf der stange saßen und mir zuhörten .Dann hatte ich alles erzählt was zu erzählen war und verabschiedete mich von ihnen und fuhr nach Hause .


Dort angekommen musste ich erst mal die ganze geschichte meinen Eltern erzählen ,und musst auch gleich noch Jule anruffen und erzählte ihr alles sie war total begeistert und wir telefonierten fast nich zwei stunden .Dann beschloß ich ins bett zu gehen denn ich war total müde und ich träumte davon was am vortag alles so passiert war .Ich wachte am morgen gegen 9 uhr auf zog mich schimickte mich ein wenig und gin runter zum frühstück .Meine Mutter hatte eien zettel auf den Tisch gelgt das sie arbeiten seie. Ich räumte den Tisch garade ab da klingelte es an der Tür "wer das wohl sein könnte? " ich machte die tür auf und dort stand ein Mädchen ."Hallo ,ich bin Jana die schewester von Bill und Tom" ich schauite sie fagend an "und was willllst du dann hier?" "Ja ,Bill meinte zu mir du kennst hier noch niemmand ,da habe ich mir gedacht ich komm vorbei um dich kennzulernen ." Ich faste es noch garnicht die Drillingsschwester von Tom und Bill satnd vor mir und wollte mich kennlernen ."Ok, und was machen wir jetzt Jana ?" ach willst du mit zu mir nach hause kommen ?" Da schnappte ich mir mien jacke und kritzelte schnell auf eien Zettel das ich weg gegangen war .Wir schlenderten die Straße hinunter und unterhileten uns ,dann warten wir auf den Bus der dann auch schnell kam. Wir fuhren nach Loitsche und stiegen dann aus den Bus und gingen zu den Haus wo Jana wohnte also sie und nebenbei bemerkt auch alle drei behrühmten Kaullitz Drillinge .

Ich schaute ganz ersatunt als ich vor den Haus der Kaulitz Familie stand es war nichts besonders aber war trotzdem verblüfft."Hey was ist ´den loss ,Sabrina das ist nur ein ganz normales Haus "und siw zog mich ins Haus ."so hier wohne ich "sagte sie und ich brachze immer noch kein wort herraus ."Du ,darfst ruhig auch mal was sagen ,Sabrina," sagte sie mit ein fetten grinsen im gesicht "ja das ist ein echt tolles Haus "stoterte ich nur ."Wollen wir mal rauf gehen in mien Zimmer und Bill und Tom hallo sagen " fragte sie mich und ich nickte .Wir huschten die treppe rauf und da war auch schon Janas Zimmer "komm rein "sagte sie wir laberten den genzen nachmittag noch wir waren total am lachen da ging die Tür auf und es steckten sich zwei Köpfe durch die Tür es waren Bill und Tom "dürfen wir rein kommen " jana kzckte mich fragend an und ich nickte ihr nur zu "Ja, dürft ihr." "Hey ,Sabrina na wie gefällt dir user schwster denn so ?"fragten sie mich und begrüßten mich erst mal . "Ähm,sie ist total nett ,dancke das du sie zu mir geschickt habt .""Ja ich dachte du könntst ein wenig geselltscchaft gebrauchen .So ging der nachmittag auch noch schnell zuende Jana barchte mich noch zum bus und ich fuhr nac hause .Ich verbarchte noch viele meiener freien Tge bei Jana oder sie bei mir sie stellte mir auch noch eine Freundin vor die Jojo hieß mit der versand ich mich auch gelich auf anhieb .

Gratis bloggen bei
myblog.de